27.05.2010

Rot-Weiss Essen - FSV Mainz 05 II


Noch 90 Minuten, dann ist die Saison endlich vorbei!

Wieder einmal neigt sich eine verkorkste Saison von Rot-Weiss Essen dem Ende zu. Das Saisonziel „Aufstieg“ war schon nach wenigen Spieltagen kaum noch zu erreichen, der DFB-Pokal wurde aufgrund der lustlosen 1:2-Niederlage gegen ETB Schwarz-Weiß Essen ebenfalls verpasst. Ob in Essen überhaupt in nächster Zeit ein neues Stadion gebaut wird, steht in den Sternen, und die Lizenz für die neue Saison ist so fraglich wie schon lange nicht mehr.

Drei Trainer und ein Vorstandsvorsitzender hat der Verein verschlissen in den letzten zwölf Monaten und ein Dutzend Spieler werden RWE nach dieser Spielzeit den Rücken kehren. Was bleibt von dieser Saison? Und viel wichtiger: Wie geht es weiter?

Ausgetanzt - Chitsulo, Mainka, Aussem und ErkenbrecherWenn der Schiedsrichter am Samstag um 15:50 die Regionalliga West Partie zwischen Rot-Weiss Essen und Mainz 05 II abpfeift, wird diese Frage vielen Fans durch den Kopf gehen. Ein neues Gutachten hat vor wenigen Tagen ergeben, dass die Haupttribüne wohl doch noch drei bis fünf Jahre nutzbar ist. Es wird also auch in den nächsten Spielzeiten im Georg-Melches-Stadion gespielt. Ein gutes Zeichen?! Die Verantwortlichen der Stadt müssen nun keine Angst mehr haben, dass Zuschauer im Stadion zu schaden kommen und können sich beim Neubau Zeit lassen. Dennoch rollten in den letzten Tage mehrere LKWs und Bagger über die Baustelle hinter der ehemaligen Westtribüne; wie von Stadtdirektor Christian Hülsmann gegenüber jawattdenn.de angekündigt wird mit Hilfe des Aushubs aus Altendorf die Fläche des zukünftigen Stadions angehoben.

Nach WDR-Informationen werden nur die Verträge von Robin Himmelmann und Sebastian Zinke verlängert, die übrigen auslaufenden Arbeitspapiere wohl nicht. Demnach verlassen neben den schon feststehenden Abgängen Mike Wunderlich, Markus Neumayr, Marcel Stiepermann, Dirk Caspers und Daniel Chitsulo, welcher zu Preußen Münster geht, auch Giovanni Cannata, Alassane Ouedraogo, Igor Bendovskyi, Michael Lorenz, Markus Kurth, Dirk Heinzmann,
Robert Mainka und Dennis Bührer den Verein. Wie von Hermann Andreev und Peter Hyballa angekündigt, steht also wieder einmal ein Neuanfang bevor. Der Kader für die neue Saison soll billiger und jünger werden. Mit Marcel Großkreutz und Sergej Evljuskin stehen aber erst zwei Neuzugänge für die kommende Spielzeit fest. Viel hängt von der endgültigen (Nicht-??) Vergabe der Lizenz ab.

Am Samstag erwartet RWE mit dem FSV Mainz 05 II eine Mannschaft, für die es noch um alles geht. Falls die Zweite Mannschaft des Karnevalsvereins an der Hafenstraße verliert und Düsseldorf II sowie Leverkusen II ihre Spiele gewinnen, müssen die Mainzer den Gang in die Oberliga antreten. Die Faninitiative hat für diesen Spieltag die Aktion „10.000 + X“ ausgerufen und hofft, dass möglichst viele Zuschauer trotz der vielen Rückschläge und der bitteren Niederlage gegen ETB an die Hafenstraße pilgern werden und ein Zeichen für Rot-Weiss Essen setzen. Es bleibt eine spannende Frage, wie viele Fans sich den letzten Kick vor der Sommerpause noch antun werden. Spätestens aber in zwei Monaten, wenn die neue Saison langsam losgeht, wird die Hoffnung wieder da sein, dass alles besser wird. Geben wir am Samstag im Stadion noch einmal richtig Gas, die Sommerpause wird lang genug!

EVAG Einsatzplan

E-Wagen ab Hauptbahnhof / Bussteig 14 (vor dem Thyssenhaus):

zwischen 12.00 Uhr und 13.30 Uhr alle 10 Minuten
Essen Hbf
Am Waldthausenpark
Limbecker Platz
Berliner Platz
Universität Essen
Gewerbepark M1
Hafenstraße

Für den Rückweg stehen unsere "Opa Luscheskowski-Busse" wie gewohnt für die RWE-Fans zur Verfügung.


Bilanz gegen Mainz 05 II

Regionalliga West

Siege Unentschieden Niederlagen Gesamt
Heim 1 0 0 1
Auswärts 1 0 1 2
Gesamt 2 0 1 3
Gesamt

Siege Unentschieden Niederlagen Gesamt
Heim 1 0 0 1
Auswärts 1 0 1 2
Gesamt 2 0 1 3

Organisatorisches zum letzten Heimspiel

Fantrennung beim Saisonfinale gegen Mainz II

Zum letzten Saison-Heimspiel der Rot-Weissen gegen die Zweitvertretung vom FSV Mainz 05 (SA, 29. Mai, 14.00 Uhr, Georg-Melches-Stadion) wird eine erhöhte Anzahl an Gästefans erwartet, so dass die Blöcke L und M auf der Nordtribüne ausschließlich für die Mainz-Anhänger geöffnet werden können. Alle RWE-Fans, die den Heimblock auf der Nordtribüne (Block N) nutzen, erhalten dann ausschließlich Einlass über die Osttribüne und können die Cateringstände und sanitären Anlagen an dieser nutzen.

Die Stadiontore öffnen wie gewohnt 90 Minuten vor Spielbeginn, um 12.30 Uhr. Bereits ab 12.00 Uhr treten die beiden Essener Bands „Omas Zwerge" und „The Platzwarts" auf dem Stadionvorplatz / Osttribüne auf.

Der VIP-Bereich auf dem Parkplatz P1 ist ab 13.00 Uhr zugänglich. Zudem bietet Rot-Weiss Essen aufgrund der eingeschränkten Parkmöglichkeiten allen Inhabern einer P1- und P2-Parkberechtigung einen Ausweichparkplatz P2a (Ecke Hafenstraße / Krabler Straße) an.



Werde Mitglied!
JETZT »


Tabelle

1 Viktoria 66
2 Dortmund 2 55
3 Oberhausen 55
4 M'Gladbach 2 54
5 Essen 47
6 Wattenscheid 47
7 Koeln 2 46
8 Aachen 42
9 Rodinghausen 42
10 Wuppertal 40
11 Bonn 40
12 Wiedenbrueck 38
13 Verl 34
14 D'dorf 2 31
15 Schalke 2 29
16 Ahlen 25
17 Siegen 20
18 Sprockhoevel 17