31.08.2017

Ein unbequemer Gast...

von Dominik Gsell

Der SC Wiedenbrück ist der Inbegriff des Regionalliga-Alltags und geht mittlerweile in seine achte Saison in Folge in der vierthöchsten deutschen Spielklasse. An der Hafenstraße konnte man sich in der Vergangenheit über den regelmäßigen Besuch aus Ostwestfalen jedoch nur bedingt freuen, denn aus sechs Duellen in Essen nahm Wiedenbrück gleich drei mal die volle Punktzahl mit.

Brust raus - Wiedenbrück weghauenZwei weitere Male fuhren die Schwarzblauen mit einem torlosen Remis im Gepäck zurück auf die A2, lediglich im Dezember 2014 konnte RWE sein Heimspiel siegreich gestalten.

Diesen Freitag handelt es sich nach Punkten um ein Duell auf Augenhöhe, doch während die fünf Punkte aus fünf Spielen in Wiedenbrück in etwa den Erwartungen entsprechen dürften, hatte man sich in Essen im Vorfeld mehr als sechs Zähler aus fünf Begegnungen ausgerechnet. Der Druck liegt daher ganz klar bei der Elf von Sven Demandt, während der SCW wohl auch mit einem Punkt ganz zufrieden wäre.

Einen solchen Zähler verbuchte man im letzten Spiel gegen Alemannia Aachen. Auch der Saisonauftakt gegen Rödinghausen endete remis. Den einzigen Saisonsieg gab es bisher bei der Zweitvertretung des FC Köln (4:1), das Heimspiel gegen Viktoria Köln (1:3), sowie die Partie in Bonn (1:4) gingen verloren. Mit Yannick Geisler steht ein ehemaliger Rot-Weisser im Kader der Wiedenbrücker, wenngleich er nur - bis zu deren Abschaffung - in der zweiten Mannschaft zum Einsatz kam.

Interessant wird diesmal, ob Sven Demandt erneut seiner Startelf der letzten Begegnungen das Vertrauen schenkt, oder Veränderungen vornehmen wird. Der wenig glückliche Saisonstart befeuert die chronische Ungeduld in Essen, denn auch wenn niemand den Aufstieg erwartet, so bleibt die Hoffnung, wenigstens die Tuchfühlung zur Spitze halten zu können. Die bislang sehr ausgeglichene Liga bietet dabei durchaus die Möglichkeit, sich wieder nach oben zu arbeiten, doch dafür muss am Freitagabend ein Sieg gegen den stets unbequemen Gast aus Ostwestfalen her.


EVAG Einsatzplan

Abfahrt Essen Hbf Bussteig 4

17:30 Uhr - 19:00 Uhr alle 10 Minuten Richtung Hafenstraße

Nach dem Spiel an den bekannten Haltestellen Bottroper Straße und Lüschershofstraße.


Fan-Hinweise zum Heimspiel gegen den SC Wiedenbrück

Im Rahmen des 6. Spieltags der Regionalliga West empfängt Rot-Weiss Essen am Freitag, den 1. September, den SC Wiedenbrück zum Flutlichtspiel an der heimischen Hafenstraße. Anpfiff der Partie im Stadion Essen ist um 19.30 Uhr.

Die Tore des Stadions öffnen 90 Minuten vor Anpfiff. Der rot-weisse Fanshop ist von 12.00 Uhr bis Spielbeginn geöffnet sowie ab Abpfiff bis ca. 45 Minuten nach Spielende. Die Ausgabe der Kurzen Fuffzehn erfolgt am Spieltag kostenlos an allen geöffneten Kassenhäuschen.

Geöffnet werden die Sparkassentribüne, die Rahn-Tribüne sowie die WAZ-Westkurve. Die Gottschalk-Tribüne bleibt geschlossen. Parkausweise sind am Spieltag ab 18.00 Uhr ausschließlich beim rot-weissen Partner MHL an der Hafenstraße 215 zum Preis von 7,00 € erhältlich.

Die Infokasse befindet sich am Spieltag im Kassenhäuschen W1-W3. Dort steht auch eine Online-Kasse zur Verfügung, die im Sitzplatzbereich eine platzgenaue Ticketauswahl ermöglicht. Dort sind auch Tickets für das anstehende Auswärtsspiel im Niederrheinpokal beim 1. FC Kleve zu folgenden Preisen (Vorverkaufsgebühr inklusive) erhältlich:

Sitzplatz:         13,00 Euro
Sitzplatz ermäßigt:    11.00 Euro
Stehplatz:          7,50 Euro
Stehplatz ermäßigt:      5,50 Euro

Rot-Weiss Essen weist außerdem darauf hin, dass das Mitführen von Rucksäcken und Taschen, deren Größe das DIN A 4-Format überschreiten, sowie von Schirmen und Stöcken (Stöcke für Gehbehinderte ausgenommen) ins Stadion Essen nicht gestattet ist. Da keine Lagerung der Gegenstände vor Ort möglich ist, wird empfohlen, auf die Mitnahme zu verzichten.


Werde Mitglied!
JETZT »


Tabelle

1 Uerdingen 27
2 Viktoria 26
3 Rodinghausen 23
4 Wuppertal 23
5 Dortmund 2 22
6 Wiedenbrueck 21
7 D'dorf 2 21
8 M'Gladbach 2 20
9 Oberhausen 20
10 Aachen 18
11 Verl 18
12 Wattenscheid 16
13 Essen 16
14 Wegberg 16
15 Bonn 11
16 Erndtebrueck 11
17 Rhynern 6
18 Koeln 2 6