Robert Mainka - Der offensive Mittelfeld-Allrounder

Eigentlich ist Robert Mainka auf der linken Außenbahn beheimatet und hat auch dort in seiner ersten Saison im RWE Trikot durchaus zu überzeugen gewusst. Doch nicht nur links, wo er zusammen mit Dennis Bührer sehr gut harmonierte und die – im Vergleich stärkere – Seite bildete, konnte Robert Mainka seine Qualitäten unter Beweis stellen, sondern auch bei gelegentlichen Seitenwechseln auf die rechte Seite oder Einsätzen im zentralen offensiven Mittelfeld.

Jawattdenn-Saisonbewertung:

In 30 Saisonspielen - wovon er nur einmal in der Startelf fehlte - gehörte Robert Mainka oft zu den Leistungsträgern im Team. Zwar kam auch er etwas aus der Spur, als der mannschaftliche Zusammenbruch in der Ruckrunde begann, nichtsdestotrotz ist er einer der Positiverscheinungen der abgelaufenen Saison. Aufgrund seiner Schnelligkeit, einem starken Dribbling und dem Mut in Eins-gegen-Eins Situationen, sorgte er im und um den gegnerischen Strafraum, ein ums andere Mal für Gefahr. Neun Saisontoren bedeuten für ihn Platz 2 in der Teaminternen Torjägerliste.

Prognose:

Steigerungspotenzial ist durchaus noch vorhanden, trotzdem wird Robert Mainka in der nächste Saison zu den Säulen im Team gehören. Thomas Strunz wird sicherlich weiter auf ihn und seine Qualitäten setzen.

Einsätze
Tore
Vor-
lagen
GWG
Scorer-
punkte
Straf-
punkte

30

1
6
2.466 9
4
1 13
5
0 0 5


Ø
RS
RS
EdT
RS
SdT
Ø
NRZ
Ø
JWD
SdS
SdM
Leistungs-
punkte
3,63 0 0 3,42 3,13
4
1
748

Robert Mainka