Der 19. Spieltag:

MSV Duisburg II - Schwarz-Weiß Essen 1:2 (0:1)

Einen glücklichen, aber nicht ganz unverdienten Sieg fuhr die Mannschaft von Schwarz-Weiß-Trainer Klaus Berge bei der Zweitvertretung des MSV Duisburg ein. Bereits nach zwei Minuten führten die Gäste durch ein Tor von Tom Schikora mit 1:0. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte hatten die Schwatten auch die größeren Spielanteile, konnten aber kein Kapital daraus schlagen. Duisburg erhöhte nach dem Wechsel den Druck und glich in der 55. Minute durch Kevin Grund aus. In der letzten Minute verwandelte der Essener Sascha Höhle einen Foulelfmeter, Christopher Finnern wurde im Strafraum gelegt, zum vielumjubelten 2:1 Auswärtssieg.


Alemannia Aachen II - Westfalia Herne 1:2 (1:1)

Mit einem 2:1 Auswärtssieg beendet Westfalia Herne die Hinrunde mit einem Aufstiegsplatz. In einer ausgeglichenen Partie bei eisiger Kälte am Aachener Tivoli gingen die Herner bereits nach zwei Minuten, durch André Badur, mit 1:0 in Führung und hatte in der Folgezeit weitere Chancen, die Führung auszubauen. Nach 20 Minuten kamen die Gastgeber nun besser ins Spiel und Abdul Özgen erzielte in der 32. Minute den Ausgleich für Aachen. In der zweiten Hälfte sahen die 350 Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel, wobei die Westfalia das Glück des Tüchtigen hatte und in der 85. Minute mit einen Kunstschuss (Bogenlampe aus spitzem Winkel) von Andreas Kluy den 2:1 Siegtreffer erzielte. Platz zwei zur Winterpause beschert der Westfalia ein ruhiges Weihnachtsfest.


Sportfr. Siegen - FC Gütersloh 2000 3:0 (2:0)

Die Sportfreunde erwärmten die 1.095 Zuschauer im Siegener Leimbachstadion bei eisigen Temperaturen bereits in Hälfte Eins. Joseph Laumann (10. Min.) und Pierre Bellinghausen (43. Min.) ) sorgten schnell für klare Verhältnisse gegen den Tabellenletzten aus Güterloh. Nach dem Wechsel sprang raus trotz starker Überlegenheit nur noch ein Treffer durch Maximilian Heinrich (Eigentor / 48. Min.) für den Gastgeber heraus..


SV Schermbeck - SSVg Velbert 1:1 (1:0)

Die Aufgabe, Verfolger Velbert auf Distanz zu halten, gelang den Schermbeckern nur bedingt. Auch hier fiel ein frühes Tor – nach drei Minuten erzielte Top-Torjäger des SV Michael Pfände mit seinem 10. Saisontreffer das 1:0.
Die größte Chance zum Ausgleich hatte Velardi nach einem zweifelhaften Elfmeterpfiff, doch der Velberter setzte den Strafstoß an den Pfosten. In der Folgezeit hatten die Gäste mehr vom Spielgeschehen und erzielten in der 55. Minute den mehr als verdienten Ausgleich durch Bestler. Bei der Punkteteilung, die eigentlich keinem wirklich nützt, blieb es dann auch bis zum Schlusspfiff.


SG Wattenscheid 09 - Delbrücker SC 2:0 (2:0)

Wattsche kann doch noch gewinnen. Nach dem furiosen erfolgreichen Saisonauftakt und einer anschließenden 84-tägigen Durststrecke ohne Sieg, kamen die Jungs von Coach Putsche Helmig gegen den Delbrücker SC zu einem verdienten 2:0 Erfolg. Christopher Pache (16.) und Sven Wienecke (37.) trafen für Wattenscheid.


VfB Hüls - Rot-Weiss Essen II 1:0 (0:0)

180 Zuschauer verirrten sich bei eisiger Kälte an den Hülser Badeweiher und sahen eine schwache Partie beider Mannschaften. Unsere  Zweitvertretung glänzte einmal mehr im Auslassen guter Torchancen und dem Kassieren unnützer Gegentore. Es bleibt zu hoffen, dass sich die Jungs von Kalla Pflipsen in der Rückrunde fangen und mit dem Abstieg nichts zu tun haben. Die guten Leistungen gegen die Spitzenteams Herne, Bonn, Düsseldorf, Aachen, wo allerdings nicht viel Zählbares rum kam, zeigen, dass man den Kopf nicht in den Sand stecken braucht. Einfach mal die Torchancen nutzen.


Fortuna Düsseldorf II - Germania Dattenfeld 3:0 (0:0)


Elf Spiele ohne Niederlage – eine beeindruckende Bilanz der Düsseldorfer vor der Partie gegen die Germania aus Dattenfeld. Und auch ohne Unterstützung von oben – die Erste Mannschaft spielte zeitgleich in Bremen – gelang es den Fortunen die Serie noch auszubauen. Allerdings fielen die Tore erst nach der Pause, dann aber direkt drei in fünf Minuten. 1:0 Sebastian Michalsky (47.), 2:0 Kevin Dauser (48.), 3:0 Erkan Ari (51.). Der bisherige Saisonverlauf der Jung-Fortunen ist genau das Gegenteil zu unserer Mannschaft. Schlecht gestartet und dann eine eindrucksvolle Serie hingelegt, die Platz Drei zum Hinrundenende als Belohnung hat.


Hammer SpVgg - Bonner SC abgesagt

Arminia Bielefeld II - Sportfr. Oestrich-Iserlohn abgesagt


Übrigens, die Sendung "Halbzeit" auf NRW.tv bringt jede Woche bewegte Bilder und interessante Hintergrundinfos über die NRW-Liga. Angucken  lohnt sich!




PlatzMannschaftSp.guvTorverh.DifferenzPunkte
1. Bonner SC 16 11 3 2 38:12 26 36
2. SC Westfalia Herne 17 11 2 4 34:24 10 35
3. Fortuna Düsseldorf II 17 10 4 3 34:16 18 34
4. TSV Alem. Aachen II 18 9 5 4 33:19 14 32
5. MSV Duisburg II 17 9 3 5 32:23 9 30
6. DSC Arminia Bielefeld II 16 8 4 4 29:17 12 28
7. SC Fortuna Köln 17 7 6 4 29:23 6 27
8. ETB SW Essen 17 7 6 4 22:18 4 27
9. SF Siegen 18 7 6 5 24:23 1 27
10. SG Wattenscheid 09 18 6 6 6 27:27 0 24
11. FC Germ. Dattenfeld 16 6 3 7 17:18 -1 21
12. VfB Hüls 17 5 4 8 18:25 -7 19
13. SV Schermbeck 18 4 7 7 20:29 -9 19
14. Rot- Weiss Essen II 18 4 6 8 26:29 -3 18
15. Delbrücker SC 17 5 3 9 21:29 -8 18
16. SSVg. Velbert 18 4 3 11 26:43 -17 15
17. SF Oestrich- Iserlohn 17 4 3 10 19:37 -18 15
18. Hammer SpVg 17 3 3 11 21:38 -17 12
19. FC Gütersloh 2000 17 3 3 11 16:36 -20 12

 


Werde Mitglied!
JETZT »


Tabelle

1 Viktoria 72
2 Dortmund 2 63
3 M'Gladbach 2 62
4 Oberhausen 59
5 Essen 55
6 Koeln 2 51
7 Aachen 50
8 Wattenscheid 50
9 Bonn 48
10 Rodinghausen 48
11 Wuppertal 42
12 D'dorf 2 41
13 Verl 40
14 Wiedenbrueck 39
15 Ahlen 32
16 Schalke 2 30
17 Sprockhoevel 24
18 Siegen 21