Der 15. Spieltag:

Alemannia Aachen II - FC Gütersloh 2000 3:1 (1:0)

Ohne Unterstützung aus der Profiabteilung setzte sich die Aachener Zweitvertretung mit 3:1 gegen den FC Gütersloh durch. Dabei war der Sieg mehr als glücklich. Als die Güterloher nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich eigentlich Oberwasser hatten, entschieden ein Glückstor nach einer misslungenen Flanke und ein kapitaler Abwehrfehler die Partie zu Gunsten der Schwarz-Gelben. Torschützen 1:0 Junglas (21.), 1:1 Borba (61.), 2:1 Oventrop (71.), 3:1 Junglas.


Fortuna Köln - Schwarz-Weiß Essen 1:0 (1:0)

In einer kartenreichen Partie kassierten die Schwatten nach fünf Spielen erstmals wieder eine Niederlage. 700 Zuschauer sahen das Tor des Tages durch den Kölner Blankenheim (24.) mit einem zweifelhaften Elfmeter. Das Spiel verlief anschließend ohne spielerische Höhepunkte und so machte der Schiedsrichter auf sich aufmerksam und brachte ein wenig Farbe ins Spiel: Kölns Sascha Jagusch (33./Rot wegen Gegenspielerbeleidigung), Essens Manuel Schulitz (54.) und ETB-Kapitän Elvir Saracevic (66./beide Essener Gelb-Rot wegen wiederholten Foulspiels) durften vorzeitig zum Duschen gehen.


Germania Dattenfeld - Rot-Weiss Essen II 1:1 (0:1)

Wieder kein Sieg für die Zwote, wieder ein spätes Gegentor (87.). Dass dieses Tor dann auch noch durch den Ex-Essener Sebastian "Magic" Schoof fiel, passt ins Bild. Die frühe rot-weisse Führung durch Kerim Avci bereits nach zwei Minuten brachte keine Sicherheit in Essener Spiel. Gute Chancen in der ersten Hälfte um das Ergebnis zu erhöhen, wie z. B. durch Suat Tokat, wurden leider leichtfertig vergeben. In der zweiten Halbzeit beschränkten sich die Rot-Weissen aufs Kontern und überließ der Germania die meisten Spielanteile. Trotz einiger Rettungstaten durch Robin Himmelmann klingelte es, wie schon erwähnt, kurz vor Ende der Partie doch noch im Essener Kasten. Ärgerlich und vermeidbar, nur mit einem Punkt die Heimreise anzutreten. Noch zu erwähnen ist, dass Krisha Penn mit Gelb-Rot vom Platz geflogen ist (85.).


Sportfr. Siegen - SV Schermbeck 2:1 (1:0)

Nikolaus Athanassiadis, Tobias Brandt und Erkan Düzenli waren die prägenden Namen dieser Partie. Wer die jetzt bei den Mannschaftsaufstellungen sucht, wird nicht fündig, da die Herren als Schiedsrichter und Gespann diese Partie leiteten. Vier gelbe Karten auf jeder Seite, eine Gelb-Rote Karte für Joseph Laumann (43. Min.) wegen Foulspiel und Meckern und eine Rote Karte für den Schermbecker Rainer Nawatzki (90. Min.) wegen Beleidigung brachte einige Unterhaltung in die Partie. Tore fielen auch: 1:0 – William Anane-Agyel (39. Min.), 1:1 – Sebastian Hahn (52. Min.), 2:1 – Tim Bauer (81. Min.). Alles in allem ein verdienter Sieg für die Sportfreunde, der mit den Fans und einer Humba gefeiert wurde.


Arminia Bielefeld II - SSVg Velbert 4:0 (1:0)

Der Ex-Essener-Co-Trainer Peter Kunkel bleibt weiter erfolglos. Auch gegen die Zweitvertretung aus Bielefeld setzte es eine deftige Niederlage. Die Profileihgaben Zlatko Janjic und Stefan Aigner machten an diesem Nachmittag den Unterschied aus. Janjic traf doppelt (16. und 47. ), Eigner (48.) und Maik Rodenberg erzielten die anderen beiden Treffer für die Gastgeber. Für Kunkel und die SSVg wird es schwer in absehbarer Zeit aus dem Tabellenkeller rauszukommen. Bielefeld mischt weiter im oberen Tabellendrittel mit.


SV Duisburg II - Delbrücker SC 1:2 (0:2)

Nach drei Siegen in Folge verloren die Jungzebras überraschend gegen den Delbrücker SC mit 1:2. Vielleicht hat es an etwas Überheblichkeit oder an der Abstellung von Torjäger Simon Terodde gelegen, der mit den Profis nach Fürth reiste. Seine verbliebenen Mannschaftskollegen zeichneten sich auf jeden Fall mehrmals im Versemmeln bester Torchancen aus. Anders die Gäste. Delbrücks Krause nutzte die erste Unachtsamkeit in der MSV-Hintermannschaft zum 1:0. Nur vier Minuten später erhöhte Welker auf 2:0. Ein Doppelschlag, von dem sich die Zebras nicht mehr erholten. Kurz nach Wiederanpfiff gelang Kevin Grund zwar noch der Anschlusstreffer, für den Ausgleich reichte es in der Folgespielzeit aber nicht mehr.


VfB Hüls - Bonner SC 0:2 (0:0)

Durch einen 2:0 Sieg beim VfB Hüls übernehmen die Bonner die Tabellenspitze. In einem überlegen geführten Spiel trafen Deniz Millitürk (47.) und Daniel Keita-Ruel (85.) für den Bonner SC.


Fortuna Düsseldorf II - Sportfr. Oestrich-Iserlohn 0:0 (0:0)

Die Tormaschine der Düsseldorfer Fortuna geriet an diesem Spieltag in Stocken und fand kein Mittel, sich gegen durchgehend elf Oestricher Verteidiger durchzusetzen. Das Konzept von Sportfreunde-Trainer Tim Langenbach mit einem Betonriegel anzutreten ging auf jeden Fall auf und man entführte ein Pünktchen ins beschauliche Iserlohn.


Hammer SpVgg - SG Wattenscheid 09 3:0 (0:0)

Auch in diesem Spiel traten Spieler gegen ihren Ex-Verein ins Rampenlicht. Einige ehemalige Wattenscheider in Reihen der Hammer Spielvereinigung sorgten mit dafür, dass es für die Elf von Putsche Helmig in Hamm nichts zu holen gab. Hier ein paar Beispiele: Charly Kuntz erzielte zwei Treffer, wobei Igor Stojkoski das 2:0 vorbereitete. Hamms Keeper Lukas Fronczyk parierte einen Elfmeter von Farat Toku und Coach Hans-Werner Moors sorgte nach seinem Amtsantritt für mächtig Aufwind bei der Spielvereinigung. Alles ehemalige Wattenscheider, die nach Spielschluss das aktuell modische "stille Jubeln aus Respekt" mal nicht praktiziert haben und sich von den 420 Zuschauern, soweit Heimfan, haben feiern lassen. Die Hammer geben die rote Laterne an Velbert weiter und für die Wattenscheider gilt es, die sportliche Talfahrt zu stoppen.


Übrigens, die Sendung "Halbzeit" auf NRW.tv bringt jede Woche bewegte Bilder und interessante Hintergrundinfos über die NRW-Liga. Angucken  lohnt sich!




PlatzMannschaftSp.guvTorverh.DifferenzPunkte
1. Bonner SC 14 10 3 1 34:10 24 33
2. SC Westfalia Herne 14 10 1 3 28:17 11 31
3. Fortuna Düsseldorf II 14 8 3 3 26:12 14 27
4. TSV Alem. Aachen II 14 7 4 3 27:15 12 25
5. DSC Arminia Bielefeld II 14 7 3 4 26:16 10 24
6. MSV Duisburg II 14 7 3 4 27:20 7 24
7. SC Fortuna Köln 15 6 6 3 24:18 6 24
8. ETB SW Essen 14 6 5 3 18:13 5 23
9. FC Germ. Dattenfeld 15 6 3 6 17:15 2 21
10. SG Wattenscheid 09 15 5 5 5 21:20 1 20
11. Delbrücker SC 14 5 3 6 20:23 -3 18
12. SF Siegen 14 4 6 4 13:18 -5 18
13. Rot- Weiß Essen II 14 3 5 6 21:24 -3 14
14. VfB Hüls 14 4 2 8 15:23 -8 14
15. SV Schermbeck 15 3 5 7 14:24 -10 14
16. SF Oestrich- Iserlohn 14 4 2 8 17:32 -15 14
17. FC Gütersloh 2000 14 3 2 9 14:30 -16 11
18. Hammer SpVg 14 2 3 9 16:30 -14 9
19. SSVg. Velbert 14 2 2 10 15:33 -18 8

 


Werde Mitglied!
JETZT »


Tabelle

1 M'Gladbach 2 46
2 Viktoria 45
3 Dortmund 2 41
4 Wuppertal 33
5 Essen 33
6 Wattenscheid 32
7 Aachen 32
8 Oberhausen 30
9 Rodinghausen 30
10 Koeln 2 28
11 Bonn 27
12 Verl 27
13 Wiedenbrueck 26
14 Schalke 2 21
15 D'dorf 2 20
16 Siegen 16
17 Ahlen 13
18 Sprockhoevel 10