Neubau Stadion Essen 

Neubau Stadion Essen


Übersicht

12. August 2012: Eröffnung Stadion-Essen

Juli 2012: Aktuelle Fotos von der Baustelle

Juni 2012: Aktuelle Fotos von der Baustelle


Februar 2012: Aktuelle Fotos von der Baustelle


Januar 2012: Aktuelle Fotos von der Baustelle


November 2011: Aktuelle Fotos von der Baustelle

Fankonferenz: Aktuelle Fotos


August 2011: Aktuelle Fotos von der Baustelle


 

 Zahlen und Fakten  Stadionbeschreibung  Bauphasen 1-4
 Planende und ausführende Firmen  Aktuelle Luftbilder GMS  Bilder Ausbaustufen
 Verschattungsstudie  Präsentationsvideo  Stadion Web-Cam

Bilderstrecken Abriss Nordtribüne

06.08.2009 22.08.2009 15.09.2009  19.09.2009  22.09.2009
 Zeitraffer
06.08. - 22.09.09
       

Zahlen und Fakten

1. Phase ohne Auskragung

Gesamtkapazität
 ca. 20.000
 Sitzplätze
 ca. 10.234
 Stehplätze Heim
 ca. 6.300
 Stehplätze Gäste
 ca. 2.000
 Business-Seats
 ca. 1.000
 Logenseats
 ca. 200
 Presse
 ca. 100
 Rollstuhlgerechte Plätze und Begleiter

 38 + 38

Neubau Stadion Essen Phase 1 (W+P Gesellschaft für Projektabwicklung mbH)

Neubau Stadion Essen Tribünenansicht Phase 1 (W+P Gesellschaft für Projektabwicklung mbH)


2. Phase (geschlossene Ecken)

Gesamtkapazität
 ca. 25.500
 Sitzplätze
 ca. 13.624
 Stehplätze Heim
 ca. 9.000
 Stehplätze Gäste
 ca. 1.500
 Business-Seats
 ca. 1.000
 Logenseats
 ca. 200
 Presse
 ca. 100
 Rollstuhlgerechte Plätze und Begleiter

 38 + 38

Neubau Stadion Essen Phase 2 (W+P Gesellschaft für Projektbwicklung mbH) 

Neubau Stadion Essen Tribünenansicht Phase 2 (W+P Gesellschaft für Projektabwicklung mbH) 

 


 

3. Phase mit 2tem Rang

Gesamtkapazität
 ca. 35.000
 Sitzplätze
 ca. 22.924
 Stehplätze Heim
 ca. 9.000
 Stehplätze Gäste
 ca. 1.500
 Business-Seats
 ca. 1.000
 Logenseats
 ca. 400
 Presse
 ca. 100
 Rollstuhlgerechte Plätze und Begleiter

 38 + 38

 


Stadionbeschreibung

Entwurf

Der Auftraggeber beabsichtigt den Bau eines Fußballstadions in Essen. Das heutige Georg-Melches-Stadion an der Hafenstraße im Essener Norden, die Spielstätte des Fußballvereins Rot-Weiss Essen, soll abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden. Ziel ist es, durch einen Neubau in Abschnitten, den Spielbetrieb durchgehend zu erhalten. Es handelt sich hierbei um ein reines Fußballstadion, das neben dem klassischen Spielbetrieb auch für Veranstaltungen wie Konzerte genutzt werden kann.

Das Stadion entspricht den Vorgaben der Deutschen Fußball Liga für die Bundesliga, sowie den Richtlinien des Deutschen Fußball Bundes für die 3. Liga und Regionalliga, Anforderungen aus FIFA und UEFA werden nicht vollständig erfüllt.

Lage, Ausrichtung und Erschließung

Die Positionierung des Stadions auf dem Grundstück erfolgt parallel zum Bahndamm im Südwesten, sowie der Berne im Nordosten. Es ist mittig zwischen Hafenstraße im Osten und Sulterkamp im Norden angeordnet.
Das Geländeniveau wird auf dem gesamten Grundstück auf ein einheitliches, ebenes Niveau (+38,50 ü.NN) angehoben. Böschungen an die bisher höher liegenden Berne und Bahndamm werden reduziert oder entfallen teilweise komplett. Baumaßnahmen im Bereich des Grundwasserpegels auf dem Grundstück werden dadurch größtenteils vermieden.
Das Stadion ist Nordwest  - Südost ausgerichtet. So orientiert es sich am Sonnenstand zum Zeitpunkt der Nachmittagsspiele. Die bisher auf dem Grundstück liegenden Trainingsplätze entfallen teilweise.

Die Lage und Ausrichtung des Stadions ist für eine stufenweise Erschließung des Grundstücks ausgelegt. Diese ist zukunftsorientiert und wird somit der geplanten, steigenden Anforderung an das Stadion gerecht.
Zentraler Bestandteil sind die PKW-Stellplätze, die östlich von der Hafenstraße erschlossen werden. Dem Hauptgebäude ist ein Parkbereich für reservierte PKW-Stellplätze, Stellplätze für Mannschaftsbusse und Übetragungswagen vorgelagert. Er dient hauptsächlich der unabhängigen, exklusiven Vorfahrt und Erschließung für Besucher des Logen- und Businessbereichs.

Die Erschließungstufe 1 sieht die Anbindung über zwei Zufahrten von der Hafenstraße vor, welche durch eine Ringstraße über das Grundstück verbunden sind. Die Erschließung der VIP- und Businessstellplätze ist in allen Varianten entlang des stillgelegten Bahndamms geplant. Die Busparkplätze der Gästefans sind nördlich des Stadions zwischen Sulterkamp und Berne auf dem Grundstück des Hundeübungsplatzes angeordnet. Hierdurch können die Gästefans schon außerhalb des Stadions empfangen, kontrolliert und, ohne die Wege der heimischen Fans zu kreuzen, ins Stadion gelangen.

Stadion

Bei der Tribüne handelt es sich um ein Einrangstadion mit 32 Sitzreihen. Die Stufentiefe liegt im Normalfall bei 80 cm. Im Businessbereich bei 90 cm. Die Sitzreihen sind leicht steigend (parabolisch) angeordnet, wodurch eine Sichtlinienerhöhung von mindestens 9 cm erreicht wird. Die Planung berücksichtigt die Möglichkeit einer Aufstockung zum Zweirangstadion zu einem späteren Zeitpunkt.

Fundamente, Tribünenkonstruktion und Dachtragewerk sind so ausgebildet, dass das Stadion um einen zusätzlichen Rang ergänzt/aufgestockt werden kann. Hierfür wird das komplette Dachtragewerk oberhalb des ersten Ranges angehoben und durch einen dazwischen geschobenen weiteren Rang aus einer Stahlkonstruktion ergänzt. Die Außenmaße des Stadions bleiben hierdurch unberührt.

Die Tribünenkonstruktion aus Stahlbetonfertigteilen wird bis zur Höhe der Mundlöcher eingegraben, wodurch Einblicke ins Stadion und Spielfeld aus dem Umgang gegeben sind.

Der Zugang für Personen mit körperlichen Einschränkungen kann dadurch ebenerdig erfolgen. Die Zuschauerbereiche sind komplett durch eine auskragende Stahlkonstruktion mit transluzenten Polykarbonat-Doppelstegplatten überdacht.

Nebennutzungen wie Kioske, Sanitärräume, Fanshops, Stadionwache, Sanitätsstationen, Lagerräume, etc. sind umlaufend unterhalb der Sitzreihen angeordnet. Hierdurch entsteht ein geschlossener Versorgungsring im Bereich des Stadionumgangs.

Das Warmgebäude besteht aus einer 4-geschossigen Stahlbetonkonstruktion (inklusive Untergeschoss). In den oberen zwei Geschossen sind die Logen- und Businessbereiche untergebracht. Verwaltung und Fanshop liegen ebenerdig. Das Untergeschoss ist teilweise unter die Tribünenkonstruktion geschoben. Hier befinden sich die Spielerbereiche, Mixed Zone, Schiedsrichter- und sonstige Personalräume, Presse, Küchenbereich, Technik und Lagerfläschen.


!!! Update Dezember 2010 mit den neuen Bauphasen !!!

Alte Version Bauphasen 1 - 4

 

Neubau Stadion Essen Bauphase 1 (W+P Gesellschaft für Projektabwicklung mbH)


Neubau Stadion Essen Bauphase 2 (W+P Gesellschaft für Projektabwicklung mbH)

 


Neubau Stadion Essen Bauphase 3 (W+P Gesellschaft für Projektabwicklung mbH)


Neubau Stadion Essen Bauphase 4 (W+P Gesellschaft für Projektabwicklung mbH)


Planung und Ausführung

Bauherr

Grundstücksverwaltung Stadt Essen GmbH

Im ETEC-Gebäude / Haus 5
Kruppstraße 82-100
45145 Essen


Generalplaner

W+P Gesellschaft für Projektentwicklung mbH

Hyssenallee 66-68
45128 Essen


Entwurf 

Plan Forward GmbH

Hauptmannsreute 44a
70192 Stuttgart

 


Aktuelle Luftbilder

Neubau Stadion Essen - Luftbild (W+P Gesellschaft für Projektabwicklung mbH)

Neubau Stadion Essen - Luftbild (W+P Gesellschaft für Projektabwicklung mbH)

Neubau Stadion Essen - Luftbild (W+P Gesellschaft für Projektabwicklung mbH)

Neubau Stadion Essen - Luftbild (W+P Gesellschaft für Projektabwicklung mbH)

 


Bilder Ausbaustufen


Neubau Stadion Essen - Perspektive 1 - Phase 1 (W+P Gesellschaft für Projektabwicklung mbH)

Neubau Stadion Essen - Perspektive 2 - Phase 1 (W+P Gesellschaft für Projektabwicklung mbH)

Neubau Stadion Essen - Perspektive 3 - Phase 1 (W+P Gesellschaft für Projektabwicklung mbH)

Neubau Stadion Essen - Perspektive 4 - Phase 1 (W+P Gesellschaft für Projektabwicklung mbH)

Neubau Stadion Essen - Perspektive 5 - Phase 1 (W+P Gesellschaft für Projektabwicklung mbH)

Neubau Stadion Essen - Perspektive 6 - Phase 1 (W+P Gesellschaft für Projektabwicklung mbH)

Neubau Stadion Essen - Perspektive 1 - Phase 2 (W+P Gesellschaft für Projektabwicklung mbH)

Neubau Stadion Essen - Perspektive 2 - Phase 2 (W+P Gesellschaft für Projektabwicklung mbH)

 


Verschattungsstudie

Verschattungsstudie Phase I

 

Verschattungsstudie Phase 2

 


 

 

 


Alle Bilder unterliegen dem Copyright der W+P Gesellschaft für Projektabwicklung mbH und der Grundstücksverwaltung Stadt Essen GmbH

Jawattdenn.de dankt der GVE für die Bereitstellung.

Die offizielle Seite zum Stadionbau findet ihr unter www.stadion-essen.de 


 


Werde Mitglied!
JETZT »

Tabelle

1 Viktoria 12
2 Aachen 11
3 Köln 2 10
4 Düsseldorf 2 10
5 RW Essen 9
6 Rödinghausen 9
7 Oberhausen 8
8 Bochum 2 7
9 Verl 7
10 Kray 7
11 Uerdingen 7
12 M'Gladbach 2 6
13 Wiedenbrück 5
14 Schalke 2 4
15 Wattenscheid 2
16 Lotte 2
17 Siegen 0
18 Hennef 0